Fast 60 Mitglieder bei der Versammlung

Am Montag, den 18. Februar erschienen fast 60 Mitglieder zur Versammlung im Martinus im Park. Unser 1. Vorsitzende Fritz Möller informierte kurz über die Arbeit des Vorstandes. Auch auf diesem Weg möchten wir uns entschuldigen, dass es beim Versand der letzten Infomail Probleme gab, einige Mitglieder sind leider gar nicht oder erst beim 2. Versuch angeschrieben worden. Wir arbeiten daran! Der Förderverein bekommt jetzt eine neue Vereinssoftware, mit der die Verwaltung der Daten und der Versand der Informationen per email demnächst zuverlässiger laufen soll.

 

Für alle, die nicht persönlich kommen konnten hier eine kurze Zusammenfassung der nächsten Termine:

Arbeitseinsatz der ehrenamtlichen Helfe ist am Samstag, den 6.4.2019 von 9:00-13:00 Uhr. Es gibt wieder Getränke und Snacks für die Helfer!

Wer sich noch nicht in die Listen eingetragen hat, kann an dem Samstag einfach so in die Gartenschau kommen, es gibt genug zu tun 🙂 Wir freuen uns auf jeden!

 

Terminvorschau:

Fahrt des Fördervereins zu den Herrenhäuser Gärten am 06.07.19

Blumenzwiebelverkauf am 28.09.19

 

Neues Banner

Direkt zu Jahresbeginn hat der Förderverein ein neues Banner am Eingangs-Pavillon der Gartenschau aufgehängt.

Eins der schönsten Bilder aus unserem Buch WaldZeit ist schon von Weitem zu sehen. Daneben informieren wir über den Förderverein, der auch nach der Landesgartenschau immer noch eine wichtige Unterstützung der jetzigen Gartenschau ist.

Foto: Thomas Thiele

Fahrt nach Bad Iburg

Der Förderverein war am Samstag, den 9. Juni 2018 in Bad Iburg.

Eine schöne und informative Tagesfahrt mit vielen Eindrücken von der Landesgartenschau in Bad Iburg.

SunArt Stelen

Bild

 

Dieter Garbs von der Firma sunart bei der Übergabe der Leuchtstelen an  Birgit Peters, Schriftführerin des Fördervereins Landesgartenschau. Mit im Bild Bauhofleiter Guido Krieger. Foto: Klaus Karenfeld

SunArt –  Sie waren ein optisches Highlight auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe: die fluoriszierenden Leuchtstelen rund um die Mersmannteiche.

Zwölf der bestehenden Stelen aus fluoreszierendem  Acrylglas hat der Förderverein inzwischen erworben. Hinzu sind noch zwei neue Stelen gekommen, eine grüne „Achtsamkeit“ und eine rote „Lebenskraft“.  Die Leuchtstelen sind in zweifacher Hinsicht etwas ganz Besonderes: Zum einen reicht selbst geringstes Tageslicht aus, um das Acrylglas sogar bei Regen zum Leuchten zu bringen. Zum anderen ziert jede Stele eine besondere Botschaft. Worte wie Entspannung, Geborgenheit oder Achtsamkeit sollen den Spaziergänger im Gartenschaugelände auch künftig zum Nachdenken anregen.

 

Das große Interesse an den Kunstobjekten hat auch eine Schattenseite: Eine Leuchtstele wurde bereits gestohlen.